<img src="https://salesviewer.org/I3D0Y8o5O8p1.gif" style="visibility:hidden;">
Skip to main content

Transparente, rechtskonforme Produkte.

Die EU Green Claims Directive, der Digitale Produktpass und andere Richtlinien erfordern die Kommunikation von produktspezifischen Informationen an Verbraucher. info.link macht diesen Prozess einfach, schnell und budgetfreundlich.

Bild von Produkt mit QR-Code und rechtskonformer info.link Seite auf einem Smartphone
IN ZUSAMMENARBEIT MIT

 

info.link product section screenshot

Mit Transparenz führen

Erstelle auf Knopfdruck Verbraucher- und Retail-freundliche Info-Seiten in jeder Sprache. Importiere hunderte Produkte auf einmal über GDSN oder PIM, und gestalte die Seiten automatisch passend zu eurer Marke.

info.link sustainability section screenshot

EU Richtlinien einhalten

Erfülle die EU Green Claims Directive und andere Richtlinien, indem Du einfach Beweise und Drittanbieter-Verifizierungen teilst. Importiere automatisch bestehende Zertifizierungen oder wähle aus unserer Bibliothek von vorformatierten Claims.


info.link services section screenshot

Hilfreiche Services anbieten

Helfe Verbrauchern, euer Produkt verantwortungsvoll zu recyceln, oder stelle Reparatur-Infos bereit, um die EU Right to Repair Richtlinien zu erfüllen. Teile Anleitungen, Tipps und mehr, um Verbraucher über alle Kanäle hinweg einzubinden und den Wert eurer Marke zu steigern.

info.link qr code on packaging

Mit erstklassigen QR-Codes verlinken

Verlinke auf die info.link-Seite eines Produkts mit einem zukunftssicheren, druckfertigen QR-Code, der dem neuen GS1 Digital Link-Standard entspricht. Erfülle die Richtlinien des EU Accessibility Acts mit einem leicht zu tippenden Kurzlink.

AS SEEN IN

Erfülle alle EU Umweltrichtlinien

info.link hilft deinem Team, die aktuellen und zukünftigen EU Richtlinien zu erfüllen, die das Teilen von produktspezifischen Umweltinformationen mit Verbrauchern verlangen.

🇪🇺 EU Richtlinie zur Stärkung der Verbraucher für den ökologischen Wandel (ECGT)

Erfordert wissenschaftliche Belege für allgemeine Green Claims und regelt die Verwendung von Nachhaltigkeitslabeln, Emissionsausgleichs-Claims und mehr.

🇪🇺 EU Green Claims Richtlinie (GCD)

Erweitert die ECGT-Richtlinie, verlangt lebenszyklusorientierte Belege und Vorvalidierung expliziter Green Claims und regelt zudem die Verwendung von Umweltlabeln.

🇪🇺 EU Digitaler Produktpass (DPP)

Erfordert maschinenlesbare, detaillierte Informationen über Produktherkunft, Materialien und Nachhaltigkeitsmerkmale für Transparenz und Datenschutz.

1,000+

info.links erstellt

100+

rechtskonforme Claims

10+

Richtlinien abgedeckt

Marktführende Features

info.link ist führend in Automatisierung, Rechtskonformität, Barrierefreiheit und Datenschutz, mit sicherem Hosting in der EU.

translation icon

Automatische Übersetzung mit KI

info.link nutzt KI, um Inhalte für jeden Zielmarkt automatisch zu übersetzen. Das spart Zeit und Geld.

qr code icon

GS1 Digital Link-konform

Die QR-Codes von info.link erfüllen schon den neuen GS1 Digital Link-Standard, der den Barcode im Einzelhandel ersetzen soll.

api icon

GDSN & PIM freundlich

info.link zieht Daten direkt aus GDSN oder eurem PIM/CMS, um das Content-Management zu beschleunigen und Daten-Duplizierung zu vermeiden.

clock icon

Schnellste Ladezeit

info.link Seiten sind klein und laden zuverlässig, selbst bei langsamen Internetverbindungen, wie man sie oft im Handel erlebt.

accessibility icon

Absolut barrierefrei

info.link entspricht den WCAG und dem EU Accessibility Act und verbessert den Zugang für über 87 Millionen Menschen mit Behinderungen in der EU.

secure data icon

Keine Cookies & EU-Hosting

info.link verwendet keine Cookies und trackt keine Nutzer. Es ist DSGVO-konform und wird sicher auf Servern innerhalb der EU gehostet.

Häufige Fragen (FAQ)

Hier teilen wir die häufigsten Fragen, die Marken uns stellen. Kontaktiere uns, wenn Du die gesuchte Antwort nicht findest.

Ab wann sollten wir einen QR-Code auf unsere Verpackung drucken?

Ihr solltet eure Produkte so schnell wie möglich digitalisieren. Hier sind ein paar gute Gründe:

  • Rechtliche Compliance: Während EU-Richtlinien (z.B. Green Claims) erst Mitte 2026 nationales Recht werden, ahnden bestehende nationale Gesetze wie das deutsche UWG Greenwashing bereits heute.
  • Wirtschaftliche Vorteile: Sowohl Händler als auch Verbraucher belohnen Transparenz, was wirtschaftliche Vorteile und Markenwert schafft.
  • Guter Zeitpunkt: Verpackungs-Relaunches sind zeitaufwendig; beginnt also schon jetzt mit der Erstellung digitaler Touchpoints, um der Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein.
Wir haben einen Online-Shop. Können wir nicht einfach auf die Produktseiten dort verlinken?

Das ist aus mehreren Gründen nicht ratsam:

  • Konflikt mit dem Handel: Händler wehren sich dagegen, Verbraucher auf potenziell günstigere Online-Angebote zu verweisen.
  • Nicht informationszentriert: Online-Produktseiten sind für den Verkauf und nicht auf das Teilen von Informationen optimiert, wie von der EU Green Claims Directive gefordert.
  • Lange Ladezeiten: Produktseiten mit Bildern oder Videos überschreiten fast immer das 35KB-Limit, was im Handel zu langen Ladezeiten und Compliance-Problemen führt.
Wir haben eine 'Nachhaltigkeit'-Seite. Entspricht das den EU Richtlinien?

Nein. Einfach auf die Markenwebsite oder allgemeine Landingpages zu verlinken, ist nicht ausreichend.

Dies liegt daran, dass Richtlinien wie die EU Green Claims Directive verlangen, dass Verbraucher sofortigen, direkten Zugang zu produktspezifischen (d.h. GTIN/EAN-spezifischen) Informationen haben und nicht nach den relevanten Informationen suchen müssen.

Wir haben ein PIM/CSM. Können wir nicht einfach unsere eigene Lösung entwickeln?

Wir haben mit einigen Marken gesprochen, die versucht haben, eine interne Lösung zu entwickeln, z.B. über ihr PIM oder CMS.

Hier sind die wichtigsten Punkte, die wir von ihnen gelernt haben:

  • PIM-basierte Lösungen sind nicht für Umwelt-Compliance ausgelegt, was bedeutet, dass teure rechtliche Beratungen erforderlich sind, um den Inhalt richtig zu formatieren.
  • Der Aufbau einer internen Lösung dauert selbst im Idealfall viele Monate (hinzu kommen die typischen Vorlaufzeiten für Verpackungs-Relaunches – auch oft viele Monate).
  • Die damit verbundenen Kosten sind erheblich (d.h. die Gehälter von 5-15+ Vollzeitmitarbeiter:innen allein für den Aufbau der Lösung).
  • PIM-/CMS-basierte Lösungen werden in der Regel von der IT oder einem technischen Team verwaltet, was die Zusammenarbeit für Produkt-/Marketing-/Nachhaltigkeitsmanager:innen erschwert.
Im Gegensatz dazu bietet eine speziell entwickelte Plattform wie info.link, die für Compliance entwickelt wurde, sofortige Einsatzbereitschaft, kostet nur einen Bruchteil einer internen Lösung und kann von verschiedenen Abteilungen gemeinsam genutzt werden.

 

State of Green Claims 2024 Report

Sind Marken bereit für die EU Green Claims Richtlinie? Wir haben 163 Green Claims von 78 Marken im deutschen Handel analysiert und festgestellt, dass derzeit weniger als 2% die neuen Anforderungen erfüllen.

State of Green Claims 2024 Report cover image